Fredericktag mit Silke Schlichtmann

Am Dienstag, 13.10.2020 war es endlich soweit!

Silke Schlichtmann besuchte uns zur Lesung am Fredericktag. Mit im Gepäck hatte Sie das Buch „Mattis und das klebende Klassenzimmer“. Wir waren sehr froh, dass wir Silke Schlichtmann trotz Corona mit einem dementsprechenden Hygienekonzept begrüßen konnten.

Bei Mattis hatten die Eltern große Sorge, dass ihr Sohn irgendwann einmal ein Schwerverbrecher werden würde… Dies schlossen sie aus den vielen Briefen der Schule, die mittlerweile einen ganzen Ordner füllten. So auch der jüngste Brief des Klassenlehrers, in diesem von einem furchtbaren Vorfall in der Klasse berichtet wurde, bei dem einige Kinder wohl zu Schaden kamen und auch das Klassenzimmer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Dabei hatte Mattis tatsächlich nur die besten Absichten, da er seinen Freunden helfen wollte.

Sehr charmant las Silke Schlichtmann und verzauberte nicht nur die kleinen Zuhörer, sondern auch die großen.

Alle waren sehr gespannt darauf, wie die Geschichte weitergeht und bestimmt haben einige Kinder das Buch auch bereits auf ihren Wunschzettel geschrieben.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Sabine Hunzinger von der „Buchhandlung am Markt“ und ihrem Team bedanken, die diese Lesungen jedes Jahr möglich machen und auch bei der Volksbank, die uns bei den Lesungen finanziell kräftig unterstützt.

Sowohl die Kinder als auch die Lehrerinnen und Lehrer haben diese Lesung genossen und wir freuen uns jetzt schon wieder auf den nächsten Fredericktag!

Ihr Team der Rulamanschule


AKTIONSTAG „Jugend trainiert“ – gemeinsam bewegen

Wir haben mitgemacht!

Mit diesem deutschlandweiten Aktionstag soll zu Beginn des aktuellen Schuljahres ein wichtiger Schritt zur Wiederaufnahme des Sportunterrichts gemacht werden.

Heute durften wir uns mit einer von unserer Sportlehrerin Annika Hermann perfekt organisierten und sehr gelungenen Bewegungspause bei schönstem Wetter draußen auf unserem „Plätzle“ gemeinsam bewegen.

Nach einer sehr aktiven Aufwärmphase konnten unsere Schülerinnen und Schüler ihre Talente nicht nur beim schnellen Rennen, sondern auch beim Memory-Spielen zeigen. Jede Klasse/ Klassenstufe trat jeweils, so ähnlich wie beim Staffellauf, in zwei Gruppen an, die gegeneinander von der einen Seite zur anderen Seite rennen sollte und auf der anderen Seite immer zwei Memorykarten aufdecken und sich merken musste. Auch hier gab es klassenstufenweise immer mehr Herausforderungen zu bewältigen. So hatten die 1. Klasse Bilder auf ihrem Memorykarten und die Klassen 2-4 Wort- und Bildkarten, die sie zuordnen konnten.

Im Anschluss an dieses aufregende und besondere Memory-Spiel gab es noch eine tolle „Cool down“-Animation mit Musik, bevor die Kinder dann zufrieden und hungrig in ihre Klassenzimmer zum Vespern einkehren durften.

Uns allen hat diese Bewegungspause viel Spaß gemacht und wir hoffen auf weitere so sportliche Pausen!

Fotos: Annika Hermann

Aufgrund des Datenschutzes konnten wir leider nicht von allen Klassen Fotos machen, aber vielleicht bekommen wir noch welche von der Südwestpresse zur Verfügung gestellt, die heute auch bei uns zu Besuch war und uns bei unserer Bewegungspause begleitet hat.

Stimmen zum Aktionstag

Susanne Eisenmann, Vorsitzende der Stiftungsversammlung; Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg: „‚Jugend trainiert‘ ist der beste Botschafter für Sport und Gemeinsinn in der Schule. Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen haben den Wettbewerb im Schuljahr 2019/2020 leider jäh ausgebremst. Umso mehr freue ich mich, dass wir nun mit dem Aktionstag ‚Jugend trainiert‘ – gemeinsam bewegen ein deutschlandweites Zeichen für den Wettbewerb und für Schulsport setzen können. Ich wünsche allen teilnehmenden Schulen viel Spaß, tolle Erlebnisse an diesem Tag und viel Glück bei der Verlosung. Uns alle verbindet die Hoffnung, dass wir bald wieder zum regulären Wettbewerb zurückkehren können.“


Einschulungsfeier am 18.09.2020

Wir sind sehr froh und glücklich, dass wir unsere 19 Erstklässler am 18. September 2020 in der Rulamanschule begrüßen durften. Obwohl durch die Corona-Pandemie die Feier nicht in gewohnter Weise ablaufen konnte, war die Einschulungsfeier für unsere Erstklässler aufregend und sehr spannend.

Nach einem sehr gelungenen und kurzweiligen Gottesdienst von Pfarrer Matthias Arnold, der die Ängste der neuen Erstklässler sehr einfühlsam in seinem Gottesdienst mit Hilfe des Eichhörnchens Waldemar beschrieben und beseitigt hatte, zeigte die Klasse 4 mit ihrer Klassenlehrerin Sandra Schäffer, dass es sehr wichtig ist, ein Team zu sein um Großes zu erreichen. Jedes Kind hat ein Talent, das es in die Gemeinschaft, bzw. in die Klasse einbringen kann, um sein Team besonders stark zu machen.

Nach der Einschulungsfeier durften die frisch gebackenen Erstklässler ihre erste Schulstunde mit ihrer Klassenlehrerin Christine Schell genießen. Die Eltern und Gäste wurden derweil mit Getränken und kleinen Snacks, natürlich unter strengsten Corona-Auflagen, von den Eltern der Dritt- und Viertklässler bewirtet. Nach dem „Fotoshooting“ verbrachten die Erstklässler mit ihren Familien noch schöne Stunden bei einem wunderbaren und traumhaften Wetter.

Wir wünschen den neuen Erstklässlern, dass sie besonders stark in ihrem Team sein können und ihre Zeit in der Rulamanschule genießen!

Ihr Team der Rulamanschule


Informationen zur Einschulung und zum Elternabend

Liebe Eltern unserer neuen Erstklässler,

bevor es endlich bald für die Kinder losgeht, möchte ich Ihnen noch ein paar Informationen zukommen lassen:

Einschulungsfeier

Wir freuen uns sehr, dass wir für unsere Erstklässler eine Einschulungsfeier am Freitag, 18.09.2020 um 9.30 Uhr organisieren dürfen. In der Falkensteinhalle haben wir die Möglichkeit, genügend Abstand einzuhalten, so dass alle Kinder und Gäste geschützt sind.

Teilnahmeformular Einschulungsfeier

Dieses sollten Sie bitte spätestens am Tag der Einschulung vor dem Einlass in die Falkensteinhalle abgeben.

Wir sind sehr froh, dass wir nach Absprache mit der Gemeinde den Familien erlauben dürfen, außer den Eltern auch noch andere Gäste (hier sind vor allem die Großeltern berücksichtigt) mitzubringen.                        An vielen Schulen sind nur 2 Begleitpersonen erlaubt!

Ohne dieses Formular dürfen Sie leider zum Schutz unserer Schulfamilie nicht an der Einschulungsfeier teilnehmen. Denken Sie bitte auch daran, Ihre Gäste in das Formular einzutragen!

Nach der offiziellen Feier, solange die neuen Erstklässler ihre erste Schulstunde genießen dürfen, haben wir für Sie Familientische (mit Namenskärtchen) in der Falkensteinhalle vorbereitet, an denen Sie bis zum Ende des Unterrichts Ihres Kindes die Wartezeit genießen dürfen. Es werden vorbereitete Getränke und abgepackte Snacks an den Tischen für Sie bereitstehen.

Wir bitten Sie auch, dort auf ihre Kinder bis zum Ende ihrer ersten Unterrichtsstunde zu warten und das Schulgebäude in dieser Zeit nicht zu betreten.

Wie die Gestaltung der Fotos durch die Fotografin aussehen wird, erfahren Sie durch Natascha Wörz am Elternabend am 14.09.2020. B

Elternabend

Der Elternabend findet im Klassenzimmer von Frau Saravanja statt, so dass genügend Abstand eingehalten werden kann. Wir bitten Sie, das Schulgebäude mit einem Mund-Nasen-Schutz zu betreten. Pro Familie sollte bitte nach Möglichkeit nur ein Erziehungsberechtigter am Elternabend teilnehmen (in Ausnahmefällen zusätzlich auch noch ein Übersetzer), da wir sonst den geforderten Mindestabstand nicht einhalten können.

Bitte vergessen Sie nicht, bis spätestens dahin, die fehlenden Masern-Impfnachweise und die Einverständniserklärung für die Elternnachricht, sofern noch nicht geschehen, abzugeben! Vielen Dank!

Noch nie mussten wir ein Schuljahr mit so vielen Vorschriften und Verordnungen beginnen, aber die Zeiten erfordern von uns allen viel Disziplin, die wir gerne zum Wohle unserer Schulgemeinschaft einhalten wollen.

Wir freuen wir uns sehr auf unsere Erstklässler und sind glücklich, dass wir Ihre Kinder am Freitag, 18.09.2020 herzlich in der Rulamanschule willkommen heißen dürfen.

Ihr Team der Rulamanschule


Willkommen zurück in der Rulamanschule

Die erste Woche Unterricht für unsere Viertklässler in der Schule ist schon vorbei. Er war so schön, nach vielen Wochen des Fernunterrichts, wenigstens die Viertklässler wieder im Klassenzimmer zu haben. Es ist alles noch etwas ungewohnt und doch müssen die Hygieneregeln zuverlässig eingehalten werden. Die Kinder sind aber sehr diszipliniert und halten sich sehr gut an die Abstandsregeln. Auch das Ankommen in der Schule, klappte ohne zu üben hervorragend. Alle standen auf den vorbereiteten Punkten und warteten darauf, ins Schulgebäude kommen zu dürfen.

Die Kinder kamen mit ihren Schulsachen und den Ergebnissen ihres Expertentages, den sie von zuhause vorbereiten durfen, gut gelaunt in der Schule an. Die Kinder der Klasse 4 hatten an einem Tag des Fernunterrichts die Aufgabe, ein Thema, das sie ganz besonders interessiert zu bearbeiten und so vorzubereiten, dass sie dies ihren Mitschülern präsentieren können. Das ist den Kindern allen sehr gut auf ganz unterschiedliche Art und Weise gelungen. Manche hatten Plakate vorbereitet, einige haben Videos gedreht, manche hatten sich an eine Power-Point-Präsentation gewagt… Die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen und ihre Klassenlehrerin Frau Saravanja war sehr stolz auf ihre Schüler.

Gleichzeitig findet seit dem 04.05.2020 die Notbetreuung für die Kinder statt. Die Kinder dürfen hier ihre Wochenpläne mit pädagogischer Unterstützung bearbeiten und es bleibt dennoch Zeit um auch zu spielen. Natürlich wird auch hier auf die Hygieneregeln und-hinweise geachtet.

Wir sind alle froh, dass in die Rulamanschule endlich wieder so ein kleiner Hauch von Normalität und Alltag Einzug erhalten hat und wir freuen uns, dass alle Klassen wieder nach den Pfingstferien abwechselnd unsere Rulamanschule besuchen dürfen.


Ab Dienstag ist die Rulamanschule geschlossen

Liebe Eltern,

um der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzutreten, hat die Landesregierung beschlossen, die Schulen ab Dienstag, 17.03.2020 bis 19.04.2020 zu schließen. Auch die Rulamanschule ist nun von dieser Maßnahme betroffen.

Am Montag findet ganz normaler Unterricht statt und die Kinder bekommen ihre Wochenpläne ausgehändigt, an denen sie arbeiten können. Wir werden diese den Kindern am Montag erklären.
Bei Fragen dürfen Sie mich gerne kontaktieren, das Schultelefon (5949) wird ab Dienstag auf meinen Privatanschluss umgeleitet sein. Außerdem sind die Kolleginnen und auch ich per Email jederzeit erreichbar. Die Email-Adressen finden Sie auf unserer Homepage www.rulamanschule.de

Diese Schulschließungen sind für uns alle sehr drastische Maßnahmen. Damit diese Maßnahmen aber auch greifen können, um die Verbreitung des Virus einzudämmen, ist es wichtig, dass die sozialen Kontakte in der schulfreien Zeit auf ein Minimum reduziert werden.
Es verlangt uns allen, Schülern, Eltern und Lehrern viel ab, aber ich denke, wir alle wollen unseren Betrag dazu leisten, dass wir uns und auch die gesundheitlich schwächeren Menschen in unserer Gesellschaft schützen.

Ich hoffe, wir alle bleiben gesund und sehen uns in „alter Frische“ am Montag, 20.04.2020 in der Schule wieder.
Passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf.

Ihr Team der Rulamanschule


Aktuelle Informationen des Kultusministeriums zum Coronavirus

Liebe Eltern,

hier die aktuellen Informationen des Kultusministeriums vom 06.03.2020:

„Gestern am späten Abend (05.03.2020) hat das RKI die Liste der Risikosgebiete auf die Autonome Provinz Bozen – Südtirol erweitert. Aufgrund dieser neuen Bewertung informiert das Kultusministerium alle Schulen und Kindergärten im Land über die nachfolgenden zusätzlichen Regelungen, die umgehend umzusetzen sind:

Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen l4 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, verme¡den – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die l4 Tage sind aufgrund der lnkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen. 

Personen, die innerhalb der letzten l4 Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen Person, die in diesem Zeitraum aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist, können weiter uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen. 

Sofern bei der Kontaktperson eine COVID-19-Erkankung festgestellt wird, veranlasst das örtliche Gesundheitsamt umgehend weitere Schritte. 
Darüber hinaus gelten weiterhin die folgenden Regelungen, die wir bereits im Schreiben vom 28. Februar 2020 mitgeteilt haben.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien (dennoch) ein schönes und gesundes Wochenende.

Ihr Team der Rulamanschule


Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus

Liebe Eltern,

das Ministerium für Jugend, Kultus und Sport gab am Freitag neue Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus für Kitas und Schulen heraus.

Hieraus ergeben sich folgende Punkte, die zu beachten sind:

„… Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen.

Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause.

Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.

Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

Die Hinweise gelten für alle Personen an Schulen und Kindertageseinrichtungen, das heißt sowohl für Schülerinnen und Schüler, Kita-Kinder, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie für alle weiteren in den Einrichtungen Beschäftigten bzw. Tätigen….

Das Robert-Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete heute auf die gesamte Region Lombardei in Italien erweitert. Es gilt jeweils die aktuelle Liste der Risikogebiete, die beim Robert-Koch-Institut abgerufen werden kann:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html?nn=13490888

In unseren Klassenzimmern und Toiletten werden Handdesinfektionsmittel aufgestellt und wir hoffen, dass wir soweit alle verschont bleiben. Sie können Ihrem Kind auch gerne ein eigenes Desinfektionsmittel mitgeben, falls Ihr Kind die üblichen Mittel nicht verträgt.

Bei Fragen zum Thema kann dieser Link des Robert-Koch-Instituts noch hilfreich sein.

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

Ihr Team der Rulamanschule


Klasse 4 übt sich in Akrobatik

Einblick in den Sportunterricht von Annika Hermann:


Im Rahmen der Einheit „Bodenturnen“ haben unsere Viertklässler in den letzten Wochen fleißig geturnt und geübt. Zu Beginn beschäftigten sie sich mit verschiedenen Arten der Rolle, wie z.B. der Rolle vorwärts, der Rolle rückwärts und der Doppelrolle. Anschließend lernten sie verschiedene Varianten von Pyramiden kennen, die sie zu zweit, dritt oder viert nachbauten. Zum Abschluss der Einheit durften sie sich in Gruppen eigene Pyramiden ausdenken und vorführen. Die tollen Ergebnisse sieht man auf den folgenden Bildern.

Fotos: Annika Hermann

Der kleine Zahlenteufel war bei uns

Heute hatten wir einen ganz besonders hohen Besuch, und zwar vom Zahlenteufel persönlich. Dieser suchte sowohl die Klassen 1 und Klasse 2, als auch die Klassen 3 und 4 heim.

Die Geschichte

Zacharias Zahlenteufel hasst Zahlen. Um zu beweisen, dass sie überflüssig sind, geht er eine Wette ein: Drei Aufgaben soll er lösen, Aufgaben aus dem alltäglichen Leben, nur Zahlen darf er dabei nicht verwenden. 
 
Zu Beginn läuft es nicht schlecht für Zacharias. Zunächst muss er seine Großmutter anrufen, mit einem Handy ohne Zahlen. Daraufhin soll er einen Kuchen backen  ohne die Kenntnis der Mengenangaben. Wenn auch mit einigen Tricks, löst er die ersten beiden Aufgaben mehr oder weniger mit Bravour. Doch dann soll er den Kuckuck beruhigen. Und der ist ziemlich sauer, denn irgendjemand hat alle Zahlen seiner Kuckucksuhr abmontiert.“ (Quelle: https://www.nimmerland.eu/zahlenteufel)

Es war unglaublich, wie die Schauspielerin unsere Kinder, die in zwei Gruppen aufgeteilt waren, alters entsprechend in ihren Bann gezogen hat. Sowohl schauspielerisch als auch musikalisch war dies ein sehr wertvolles, wundervolles und faszinierendes Erlebnis für unsere Kinder. Vielen Dank, der Schauspielerin vom Nimmerland-Theater!

Unser Bauhof war heute auch wieder zur Stelle und hat beim Aufbau und Abbau geholfen. Vielen Dank!

Schön war auch, dass unsere Vorschulkinder des Kindergartens Grabenstetten und die Vorschüler der Albstrolche vom Waldkindergarten dabei waren. Auch für sie war dies ein besonderes und unvergessliches Erlebnis.

Bilder: Cornelia Greiner