Der kleine Zahlenteufel war bei uns

Heute hatten wir einen ganz besonders hohen Besuch, und zwar vom Zahlenteufel persönlich. Dieser suchte sowohl die Klassen 1 und Klasse 2, als auch die Klassen 3 und 4 heim.

Die Geschichte

Zacharias Zahlenteufel hasst Zahlen. Um zu beweisen, dass sie überflüssig sind, geht er eine Wette ein: Drei Aufgaben soll er lösen, Aufgaben aus dem alltäglichen Leben, nur Zahlen darf er dabei nicht verwenden. 
 
Zu Beginn läuft es nicht schlecht für Zacharias. Zunächst muss er seine Großmutter anrufen, mit einem Handy ohne Zahlen. Daraufhin soll er einen Kuchen backen  ohne die Kenntnis der Mengenangaben. Wenn auch mit einigen Tricks, löst er die ersten beiden Aufgaben mehr oder weniger mit Bravour. Doch dann soll er den Kuckuck beruhigen. Und der ist ziemlich sauer, denn irgendjemand hat alle Zahlen seiner Kuckucksuhr abmontiert.“ (Quelle: https://www.nimmerland.eu/zahlenteufel)

Es war unglaublich, wie die Schauspielerin unsere Kinder, die in zwei Gruppen aufgeteilt waren, alters entsprechend in ihren Bann gezogen hat. Sowohl schauspielerisch als auch musikalisch war dies ein sehr wertvolles, wundervolles und faszinierendes Erlebnis für unsere Kinder. Vielen Dank, der Schauspielerin vom Nimmerland-Theater!

Unser Bauhof war heute auch wieder zur Stelle und hat beim Aufbau und Abbau geholfen. Vielen Dank!

Schön war auch, dass unsere Vorschulkinder des Kindergartens Grabenstetten und die Vorschüler der Albstrolche vom Waldkindergarten dabei waren. Auch für sie war dies ein besonderes und unvergessliches Erlebnis.

Bilder: Cornelia Greiner

Die Rulamanschule läutet den Advent ein

Eine sehr schöne Adventsfeier durften wir alle am Samstag, 30.11.2019 erleben. Wie schon seit vielen Jahren begann die Feier mit dem Posaunenchor unter der Leitung von Wilfried Gollmer beim „Singen unterm Weihnachtsbaum“ vor dem Rathaus. Es würde gesungen, gelacht und die Klasse 4 trug vor den vielen Gästen das Gedicht „Die Weihnachtsmaus“ von James Krüss und „Merry Christmas“ unter der Leitung ihrer Englischlehrerin Denise Jourdan vor. Es war ein wunderschöner Beginn unserer Adventsfeier, die im Anschluss in der festlich geschmückten Falkensteinhalle fortgeführt wurde.                        

Den Auftakt zum gemeinsamen Krippenspiel machten unsere beiden ersten Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Annika Hermann und Denise Jourdan mit einem lustigen Weihnachtslied. Nach den Grußworten von Bürgermeister Deh und Pfarrer Arnold zeigten die Klassen 3 und 4 ihr Talent mit der Klassenlehrerin Gertrud Beyer und der Musiklehrerin Sandra Schäffer beim Singen, Rappen und einem englischen Gedicht.

Das traditionelle Krippenspiel von unserer Klasse 2 unter der Leitung von Christine Schell begeisterte die Zuschauer und stimmte uns alle in die vorweihnachtliche Zeit ein. Glänzen konnten unsere Erstklässler mit einem Lichtertanz der besonderen Art, der sich schön in das Krippenspiel einfügte. Einen herrlichen Abschluss fand das Krippenspiel mit dem Lied „Vor vielen hundert Jahren…“, welches mittlerweile schon zum traditionellen Abschluss unserer Adventsvorführung gehört.

Nach Punsch, Glühwein und „Roter Wurst im Weckle“ klang der Abend mit netten Gesprächen und dem Film „Bo der Weihnachtstern“, der vom Förderverein „Hand in Hand“ präsentiert wurde, aus.

Es war, wie jedes Jahr, eine wunderschöne Adventsfeier und wir danken allen Eltern, Klaus Haase mit seiner 2. Mannschaft, dem Bauhof, Timo Klinger, der sich um die Technik gekümmert hat und allen anderen Helfern im Stillen, ohne die diese Feier niemals so wunderschön geworden wäre.

Ihr Team der Rulamanschule