Die Rulamanschule läutet den Advent ein

Eine sehr schöne Adventsfeier durften wir alle am Samstag, 30.11.2019 erleben. Wie schon seit vielen Jahren begann die Feier mit dem Posaunenchor unter der Leitung von Wilfried Gollmer beim „Singen unterm Weihnachtsbaum“ vor dem Rathaus. Es würde gesungen, gelacht und die Klasse 4 trug vor den vielen Gästen das Gedicht „Die Weihnachtsmaus“ von James Krüss und „Merry Christmas“ unter der Leitung ihrer Englischlehrerin Denise Jourdan vor. Es war ein wunderschöner Beginn unserer Adventsfeier, die im Anschluss in der festlich geschmückten Falkensteinhalle fortgeführt wurde.                        

Den Auftakt zum gemeinsamen Krippenspiel machten unsere beiden ersten Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Annika Hermann und Denise Jourdan mit einem lustigen Weihnachtslied. Nach den Grußworten von Bürgermeister Deh und Pfarrer Arnold zeigten die Klassen 3 und 4 ihr Talent mit der Klassenlehrerin Gertrud Beyer und der Musiklehrerin Sandra Schäffer beim Singen, Rappen und einem englischen Gedicht.

Das traditionelle Krippenspiel von unserer Klasse 2 unter der Leitung von Christine Schell begeisterte die Zuschauer und stimmte uns alle in die vorweihnachtliche Zeit ein. Glänzen konnten unsere Erstklässler mit einem Lichtertanz der besonderen Art, der sich schön in das Krippenspiel einfügte. Einen herrlichen Abschluss fand das Krippenspiel mit dem Lied „Vor vielen hundert Jahren…“, welches mittlerweile schon zum traditionellen Abschluss unserer Adventsvorführung gehört.

Nach Punsch, Glühwein und „Roter Wurst im Weckle“ klang der Abend mit netten Gesprächen und dem Film „Bo der Weihnachtstern“, der vom Förderverein „Hand in Hand“ präsentiert wurde, aus.

Es war, wie jedes Jahr, eine wunderschöne Adventsfeier und wir danken allen Eltern, Klaus Haase mit seiner 2. Mannschaft, dem Bauhof, Timo Klinger, der sich um die Technik gekümmert hat und allen anderen Helfern im Stillen, ohne die diese Feier niemals so wunderschön geworden wäre.

Ihr Team der Rulamanschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.